Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/referer/page.php on line 10

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22
Proteine
  definiere.de - brauchbare Informationen zu spannenden Themen    
 definiere.de - Logo  

Proteine

Proteine sind die wichtigsten Bausteine des Körpers. Sie treten auf in der Erscheinung von Makromolekülen und bestehen aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff. Proteine, die oft fälschlicher Weise von Eiweiß unterschieden werden, jedoch molekular identisch sind, sind zusammengesetzt aus so genannten proteinogenen Aminosäuren, die zu Ketten verbunden sind. Sie können sich untereinander in beliebiger Länge und Reihenfolge aneinanderreihen, also sind unzählige Formen von Aminosäuren möglich.

Proteine übernehmen so gut wie alle wichtigen Funktionen im Organismus. So treten Sie zum Beispiel in Form von Strukturproteinen in Kraft, um den Aufbau der Zellen zu gestalten. Somit spielen Proteine eine wichtige Rolle bei der Bildung von Gewebe aller Art.
.Ebenso treten Proteine als Enzyme auf, beschleunigen also chemische Reaktionen im Körper.
Auch im Muskulatur-Apparat spielen Proteine eine eklatante Rolle. So werden sie für den Muskelaufbau benötigt, sowie zur Kontraktion. Die einzelnen Muskelzellen sind zusammengesetzt aus Proteinen und im Rahmen der Kontraktion oder beim Wachstum des Muskels spielen sie eine übergeordnete Rolle.
Auch als Hormone und Antikörper sind Proteine im Organismus aktiv.

Da Proteine eine so wichtige Rolle im Körper spielen ist es wichtig, sie in ausreichenden Mengen über die Nahrung aufzunehmen. Als Proteinlieferanten gelten unter anderem Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Kartoffeln.
Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung benötigt der Körper keine von außen zugefügten Proteinpräparate, da in der Nahrung für den Normalbedarf genügend enthalten sind. Im Rahmen enormer sportlicher Betätigung wie beispielsweise beim Kraftsport liegt jedoch ein wesentlich höherer Proteinbedarf vor, also ist es ratsam, hier auf speziell für die Sportlerernährung zugeschnittene Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen.

Werden nicht genügend Proteine aufgenommen, kommt es sehr schnell zu Mangelerscheinungen wie Haarausfall (da die Haare ausschließlich aus einem Protein bestehen), Antriebslosigkeit, Muskelschwäche oder Wachstumsstörungen, im Extremfall führt ein über längere Zeit andauernder Proteinmangel auch zum Tod. Jedoch kommt ein Mangel in der Form in den Industrieländern heute so gut wie gar nicht mehr vor, da unser breites Nahrungsangebot sowie seine hohe Qualität einen Proteinmangel so gut wie ausschließen.

Proteine sind also der „Motor“ des menschlichen Organismus, ohne die er seine vielfältigen Funktionen nicht erfüllen könnte.