Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/referer/page.php on line 10

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22
Jena
  definiere.de - brauchbare Informationen zu spannenden Themen    
 definiere.de - Logo  

Jena

Relativ spät, im Jahre 1182, wurde Jena sicher urkundlich erwähnt. Von vielen Historikern wird das im Hersfelder Zehntverzeichnis aus dem 9. Jahrhundert genannte Jani in Zweifel gezogen. Allerdings könnte es sich mit dem genannten Wort tatsächlich um das heutige Jena handeln, denn in dem Gebiet um die Schillerkirche wurden Siedlungsfunde aus besagter Zeit entdeckt.

Die Herren von Lodeburg sind seit dem 12. Jahrhundert als Besitzer nachgewiesen. Diese waren es auch, die Jena 1230 zur Stadt erhoben. Schritt für Schritt baute die Stadt ihre Selbstverwaltung aus. Bereits 1365 erhielt Jena die Niedergerichte, 1429 die Obergerichte.

Nach dem allmählichen Niedergang der Lobdeburger traten die Grafen von Schwarzburg und Wettiner in deren Fußstapfen. Schließlich setze sich bis 1331 das Geschlecht der Wettiner durch und gelangte in den Vollbesitz der Stadt. Ein Meilenstein für Jena fällt in diese Zeit: Die Verleihung aller Rechte nach dem gothaische Stadtrecht im Jahr 1332.

Ab 1423 gehörte Jena fest zum Kurfürstentum Sachsen. Das ändert sich auch nicht nach der Leipziger Teilung.Für kurze Spanne von 1672 bis 1690 war Jena Hauptstadt des Fürstentums Sachsen-Jena. Die zentralen Behörden überdauerten jedoch das Zwischenspiel bis zur Auflösung des alten Kaiserreiches im Jahr 1806. Jena verfiel in Bedeutungsigkeit. Nicht mehr oft tauchte der Ort in den Geschichtsbüchern auf und wenn, dann als Spielball der Mächte.