Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/referer/page.php on line 10

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/117685_26871/webseiten/definiereDe/class/datenbank.class.php on line 22
Was Sie bei der Dachsanierung beachten müssen
  definiere.de - brauchbare Informationen zu spannenden Themen    
 definiere.de - Logo  

Was Sie bei der Dachsanierung beachten müssen

Da das Dach eine wichtige Schutzfunktion für ein Haus darstellt, darf man es,gerade bei älteren Bauten nicht aus den Augen verlieren. Da sollte desöfteren eine Sichtkontrolle durchgeführt werden. Ist es dann notwendig, eine Dachsanierung durchführen zu müssen, oder aber man möchte ungenutzten Raum unter dem Dach einer Nutzung zuführen, gilt es einiges zu beachten. Vorab sollte der Dachstuhl komplett leer geräumt sein, um in wirklich jede Ecke und an jedem Balken schauen zu können, ob etwas ersetzt werden muss. Wenn tragende Balken Mängel aufweisen, ist es ratsam, einen Statiker hinzu zu ziehen. Als erstes wird die tragende Konstruktion erneuert, ersetzt oder hinzugefügt. Leerräume zwischen dem Gebälk, welche durch herausfallende Steine entstanden sind, werden komplett entfernt und durch Gasbausteine ersetzt und aufgefüllt. Das ist ein leicht zu verabeitendes, stabiles Material, welches das Gewicht nicht wesentlich zusätzlich erhöht. Bei der anschließenden Wärmedämmung sollte nicht gespart werden, da dieser Nutzen sich im gesamten Haus niederschlägt. Hier ist insbesonders darauf zu achten, dass jeder Winkel abgedämmt wird und keine sogenannten "Luftlöcher" entstehen. Besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, das bei der Dachsanierung die Isolierung so angebracht ist, das sich kein Kondenswasser bilden kann. Sonst saugt sich die Dämmwolle nach und nach damit voll und wir haben wieder ein nasses Haus. Es muss eine ständige Luftzirkulation gegeben sein, das sich Schwitzwasser gar nicht erst bilden und absetzen kann. Wenn die Wärmedämmung abgeschlossen ist, kann man die Wände mit Rigipsplatten oder anderen Materialien, wie OSP-Platten verkleiden. Nun kommen wir zur Haupthaut des Hauses - dem Dach. Die Dachpfannen werden abgedeckt und so zwischengelagert, das intakte Dachpfannen Wiederverwendung finden. Defekte Pfannen können im Baumarkt nachgekauft werden. Ist das Dach freigelegt, wird es mit Folie bespannt und ein neues Lattengerüst aufgebracht. Hierbei ist wieder zu beachten, das die Materialien keine Hitze und dadurch Kondenswasser speichern und an das Innere abgeben können. Abschliessend werden wieder die Dachpfannen aufgebracht, wobei es hier ratsam ist, bei hohen Dächern eine Firma damit zu beauftragen. Wenn die Dachpfannen nicht lückenlos ineinander eingefügt werden, besteht die Gefahr, das sich der Wind darunter hebt und den Regen hineindrückt, was wiederum einen Wasserschaden zur Folge hat. Bei minimalen Lücken kann man sich da mit Silikon behelfen, welches in die Fuge eingebracht wird. Zu guter Letzt sollte man das gesamte Dach versiegeln lassen. Wenn diese Punkte beachtet werden, kann bei der Dachsanierung nichts mehr schief gehen.